+49 4321 301074 jcremasco@cremasco.de

Kosten der therapeutischen Maßnahmen

Um es für Sie und mich einfach zu machen, erhebe ich für jede therapeutische Behandlungseinheit in meiner Praxis immer dasselbe Honorar – egal, welche Methode ich einsetze. Die aktuellen Honorare im Einzelnen:

  • therapeutische Behandlungseinheit für eine Einzelperson (à max. 50-60 Minuten): 60 EUR (Termine nach Vereinbarung)
  • Paartherapie-Stunde (à max. 50-60 Min): 100 EUR (Termine nach Vereinbarung)
  • Im Falle von Yogatherapie kann ein Termin – nach vorheriger Absprache – auch 90 Minuten dauern (zum Preis von 90 EUR).
  • Alle o. g. Preise sind umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 14 Buchst. a UStG.
  • Grundsätzlich biete ich auch Hausbesuche bei Klienten bzw. Patienten an – insbesondere auch, weil meine beiden Praxen nicht barrierefrei erreichbar sind. Bei Hausbesuchen im Umkreises von mehr als 5 km von der jeweiligen Praxis berechne ich neben dem Honorar auch Fahrtkosten. Hier berücksichtige ich neben der Kilometerpauschale auch einen Verdienstausfall aufgrund des zusätzlichen Zeitaufwands. Je Kilometer stelle ich 1,00 Euro in Rechnung. Sollten Parkgebühren anfallen, stelle ich auch diese in Rechnung. Bei Hausbesuchen haben ich eine grundsätzliche Bedingung: Die Sitzungen finden in einem Nichtraucherhaushalt statt. 

Bezuschussung durch Krankenkassen?

Werden Kosten anteilig erstattet?

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen die Therapien, die ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie anbiete, nach heutigem Stand nicht. Sie als Patient sollten die Möglichkeiten der Kostenübernahme bei den Privatversicherungen vorab unbedingt klären. 

Für die gesetzlichen Krankenversicherer gelten Heilpraktiker für Psychotherapie in aller Regel nicht als „Leistungserbringer“ im Sinne des Sozialgesetzbuches. Deshalb werden von den gesetzlichen Krankenkassen die meisten Anträge auf eine außervertragliche Psychotherapie nach §13 SGB V auch abgelehnt, wenn der Therapeut ein Heilpraktiker für Psychotherapie ist. Dies gilt insbesondere nach dem Grundsatzurteil des Bundessozialgerichts vom Dezember 2016: Dieses Urteil untersagt den gesetzlichen Krankenkassen praktisch, Heilpraktikerleistungen zu erstatten.

Bei den privaten Krankenversicherungen, von denen es bei uns rund 60 gibt, sind die Regelungen je nach Gesellschaft und je nach Tarif äußerst unterschiedlich. Deshalb kann ich hier nur empfehlen, dass sich jeder Patient vor Beginn einer Psychotherapie bei seiner Gesellschaft genau danach erkundigt und sich die Zusagen am besten schriftlich geben lässt. Wichtige Fragen sind dabei:

  • Schließt der Versicherungsvertrag psychotherapeutische Leistungen nach Ziffer 19.1 ff GebüH durch Heilpraktiker für Psychotherapie ein?
  • Muss der Versicherer vor Therapiebeginn schriftlich die Zusage erteilen?
  • In welcher Höhe erstattet die Versicherung die Therapiekosten?
  • Wie hoch ist eventuell eine Eigenbeteiligung?
  • Wie viele Therapiestunden werden erstattet?
  • Ist die Dauer der Therapie oder die Erstattungssumme pro Jahr begrenzt?
  • Welche psychotherapeutischen Verfahren werden erstattet?
  • Gibt es Verfahren, die von der Erstattung ausgeschlossen sind?
  • Welche sonstigen Voraussetzungen müssen gegebenenfalls noch erfüllt sein?

Nur wenn alle diese Fragen eindeutig beantwortet sind, sollte mit der Therapie begonnen werden.

Ich als Therapeutin kann da gar nicht den Überblick behalten, denn jede Kasse und jeder Tarif unterscheidet sich. Insofern kann ich nur unterstreichen: Bitte sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse.

 

Sowieso gilt: 

Die Krankenkassen erkennen derzeit nur bestimmte Verfahren in der Psychotherapie an, die sog. Richtlinienverfahren. Hierzu zählen:

  • die analytische Psychotherapie (Psychoanalyse)
  • die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • die Verhaltenstherapie

Alle anderen Verfahren erkennen die Krankenkassen nicht an. Es bedarf der genauen Prüfung, ob Ihr Thema optimal mittels eines der o.g. Verfahren behandelt werden kann.

Kann ich mir das überhaupt leisten?Die Kosten einer Therapie, die raus aus der Komfortzone und rein in die Veränderung führt.

Letztendlich können nur Sie das entscheiden. In der Regel kommen meine Patienten alle 14 Tage zu mir in der ersten Phase. Viele Menschen geben für ihren Zigarettenkonsum mehr als 5 EUR je Tag aus. 5 EUR am Tag sind 150 EUR im Monat. Es ist eine Frage der Prioritäten. Im Verlauf der Therapie verlängern sich in der Regel die Abstände zwischen den Terminen auf 4-5 Wochen….

Leistungen der Continentale-Versicherung

Die Continentale bietet eine besondere Leistung für ihre Versicherten an: Im Falle von Unfall, Einbruchdiebstahl/ Raub oder Brand übernimmt die Versicherung die Kosten für eine psychologische Betreuung durch einen Heilpraktiker für Psychotherapie (oder psychologischen Berater) bis zu einem Betrag von insgesamt 2000 EUR je Fall.

Details zum Angebot der Continentale: